Mülltrennen ist Handarbeit

Von: Stadtgemeinde Klosterneuburg

Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg/SchuhE Raimund Neuhauser (Wirtschaftshof), Straßenmeister Dietmar Schuster, Thomas Pöll (Wirtschaftshof), Karl Schmid, Stadtrat für Abfallwirtschaft (v.li.) bei der neuesten, selbst gezimmerten Sammelinsel in Weidlingbach.

Nach und nach werden die Müllsammelinseln der Stadt chic gemacht. Was kaum jemand weiß: Die hübschen Verkleidungen sind allesamt von den Mitarbeitern des Wirtschaftshofs handgemacht.
62 Altstoffsammelinseln stehen im Gemeindegebiet Klosterneuburg zur Verfügung, dazu kommen über 400 öffentliche Abfallkörbe und Abfalltonnen. Diese Abfallbehälter stehen – sieben Tage in der Woche rund um die Uhr – kostenlos zur Aufnahme von Abfällen bereit. Immer wieder verkleiden die Mitarbeiter des Wirtschaftshofs Sammelinseln mit einem hübschen Holzzaun, so wie jüngst jenen in der Katastralgemeinde Weidlingbach. Für Design und Herstellung zeichnet der Wirtschaftshof selbst verantwortlich.

Vom Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Klosterneuburg ist ein Fahrzeug mit zwei Mitarbeitern im Einsatz, um wöchentlich alle Abfallbehälter und Hunde-Gassi-Stationen im gesamten Gemeindegebiet zu entleeren und die wilden Ablagerungen entlang der Straßen zu entfernen. Außerdem werden bei den Sackerl-Spendern zumindest einmal wöchentlich neue Sackerl nachgefüllt. Stark frequentierte Spender werden mehrmals pro Woche nachgefüllt. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter bei allen Fragen rund um das richtige Entsorgen zur Verfügung. Denn das größte Problem sind die leider immer noch sehr zahlreichen Fehlwürfe. Sie kosten Geld und Zeit. Im Amtsblatt wird regelmäßig zum richtigen Mülltrennen und -entsorgen informiert. Auf der Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg stehen umfassende Informationen zu Müllabfuhr, Entsorgung, Altstoffe, etc. zum Download bereit:

www.klosterneuburg.at/Muellabfuhr


Abfälle richtig entsorgen

  • Altglas, Dosen und Plastikflaschen: Für Abfälle, die noch Rohstoffe enthalten, stehen 62 Altstoffsammelinseln zur Verfügung. 
  • Für alle anderen Abfälle, wie Einwickelpapier von Nahrungsmitteln, leere Zigarettenschachteln, usw. gibt es fast an jeder Ecke einen Abfallbehälter. 
  • Hundekot: Sackerl und Entsorgungsmöglichkeit findet man bei den rund 60 Gassi-Sackerl-Spendern. 
  • Zigaretten: Für die Raucher gibt es bei zahlreichen Autobushaltestellen Zigaretten-Aschenbecher – nicht zu übersehen in Form einer überdimensionalen Zigarette. 



Kontakt zum Wirtschaftshof Wienerstraße 82, 3400 Klosterneuburg Telefon 02243/444-259, 260 E-Mail: wirtschaftshof@klosterneuburg.at 

 
Jetzt Anmelden!

iBurg.at Nachrichten per WhatsApp direkt aufs Handy bekommen.

weiterlesen
Heurigenkalender Klosterneuburg

Finde deinen Lieblingsheurigen mit Aussteckterminen und Tages Öffnungszeiten.

weiterlesen