Amir Goharshady erhält IBM PhD Fellowship

Von: IST Austria

Das IBM PhD Fellowship ist ein äußerst kompetitives Förderprogramm, das als Anerkennung und Unterstützung für herausragende DoktorandInnen geschaffen wurde. Das Programm steht allen Universitäten weltweit offen. Jedes Jahr nominieren DoktoratsbetreuerInnen herausragende Promovierende, die sich Forschungsfragen widmen, die für IBM relevant und für Weiterentwicklung mehrerer Forschungsbereichen essentiell sind. Neben der finanziellen Unterstützung bekommen die Fellows einen wissenschaftlichen Mentor beziehungsweise eine Mentorin bei IBM zugewiesen und haben die Möglichkeit, ein dreimonatiges Praktikum bei IBM zu absolvieren.

Heuer wurden 22 Fellows weltweit aus Top-Universitäten und Forschungsinstituten ausgewählt. Amir Goharshady, PhD Studierender im dritten Jahr in der Arbeitsgruppe um Professor Chatterjee, ist einer von ihnen. In seiner Doktorarbeit analysiert er Anwendungen, die auf der Blockchain ausgeführt werden. Ein Beispiel für solche Anwendungen sind sogenannte „smart contracts“: Computerprogramme, die Geld in Form von Kryptowährungen autonom empfangen, besitzen und übertragen können. Ist ein solcher Vertrag einmal im Einsatz, wird sein Verhalten vollständig durch seinen Code gesteuert und kann von keinem externen Akteur geändert werden. Smart contracts verfügen derzeit bereits über Geldmittel in Milliardenhöhe, so dass ein Bug in einem solchen smart contract leicht zu erheblichen finanziellen Verlusten führen kann. Das Ziel von Goharshadys Forschung ist es, die Theorie und Werkzeuge zu entwickeln, um solche Verträge noch vor ihrem Einsatz zu analysieren und die potenziellen Verluste zu quantifizieren, die auftreten können, wenn ein bestimmter Vertrag angewendet wird.

 
Jetzt Anmelden!

iBurg.at Nachrichten per WhatsApp direkt aufs Handy bekommen.

weiterlesen
Heurigenkalender Klosterneuburg

Finde deinen Lieblingsheurigen mit Aussteckterminen und Tages Öffnungszeiten.

weiterlesen