Julia Prock-Schauer spielt Jacqueline

Julia Prock-Schauer spielte bereits in Theaterproduktionen in Österreich, Deutschland, Rumänien, Polen und der Slowakei u.a. in folgenden Theatern: Pygmalion Theater, Theater Drachengasse, Theater Spielraum, OFF Theater, Stadttheater Leoben, Festival am Semmering, Badener Theatertage, Beethovenfestival Baden, Staatstheater Oradea u.v.m.) Sie war unter anderem in folgenden Rollen zu sehen (Auszug): „Cecilie" in „Bunbury", „Marie" in „Woyzeck", Titelrollen in „Effi Briest", „Antigone", „Fräulein Julie", „Der kleine Prinz", „Die Gaunerin", „Schneeweißchen und Rosenrot" und „Dornröschen", „Blanche" in „Der Spieler", „Elsa" in „Lohengrin". Unter der Regie von Johanna Rieger war Julia Prock-Schauer seit 2009 im TV in der Rolle der „Niki" in „Marie hat voll die Krise", als „Linde" im Kinospielfilm „Das Werwolfspiel" (Ö, 2012) und als „Tina" in der Sitcom „Die Brunnen4tler" zu sehen. Sie spielte auch in der Romanverfilmung „Shadow of your love" (D, 2013) sowie in Dokumentationen für ORF, ZDF und ARTE und erhielt eine Auszeichnung als beste Nachwuchsschauspielerin beim Opera Prima Festival 2010.